Brüsseltour 2013

Brüssel skaten & sterben


Bei bestem Wetter ging es via Sprinter nach Belgien. Mit an Bord waren Hendrik Kaczmarek, Marius Kolkmeyer, Mats Schulte, Maik Buschkämper, Florian Westers und neben mir auch Julian Frenzel, seines Zeichens Organisator und Filmer der Tour. Der Plan war 2,5 Tage die Hauptstadt Brüssel nach Spots zu erkunden, diese zu skaten und last but not least einen Clip mit nach Hause zu bringen. Ohne das www., das als Spotguide diente, wären wir wahrscheinlich aufgeschmissen gewesen, da keiner von uns zuvor in Brüssel gewesen war.

Trotz des extrem stressigen Verkehrs, der gerade mit einem Sprinter zur Höllenfahrt werden kann, waren alle Crewmitglieder jederzeit in bester Stimmung, was sich auch recht schnell auf das Skaten übertrug.

So kam es dann auch, dass wir von morgens bis spät in die Nacht an Spots abhingen, anstatt die lokalen Kneipen nach zuckersüßen Belgierinnen abzusuchen. Brüssel ist definitiv immer eine Reise wert, da es dermaßen underrated ist und sich Spots an Spots reihen. Spottechnisch ist die Stadt durchaus mit Barcelona vergleichbar, allerdings ohne dass man die meisten davon jemals in einem Video gesehen hat. Brüssel is burning!

- Till zu Dohna -

Instagram: #brüsseltour