Longboard Trick Tipp: Grabbed Heelside Speedcheck

Grabbed Heelside Speedcheck Goofy

How To:

Der Heelside-Speedcheck ist eine Mischung aus dem Coleman und dem Pendy. Der Speedcheck ist die komprimierte und renntaugliche Version dieser Slides. Ihn nutzt man, um auf kurzer Distanz intensiv Geschwindigkeit abzubauen oder nur kurz runterzuregeln. Hierzu brauchst du eine Kurve und eine Straße mit etwas mehr Gefälle.

Es ist eine höhere Geschwindigkeit nötig, damit du nach dem Slide nicht stehen bleibst, sondern weiterfahren kannst.

1.

Du beginnst den Slide, indem du einen tiefen Carve in Toeside-Richtung machst, um dann mit Schwung in den Heelside Carve zu gehen. Auf dem Weg zu diesem Carve verlagerst du dein Gewicht weit auf deinen Vorderfuß und greifst mit deiner hinteren Hand an dein Brett, ungefähr auf Höhe deines hinteren Fußes.

Deinen hinteren Fuß kannst du etwas auf deinem Brett in Fahrtrichtung ablegen, damit deine Position ein wenig angenehmer wird.

2.

Jetzt setzt du deine Hand leicht auf den Boden neben dir und verlagerst dein Gewicht darauf. Nun drehst du deine hintere Schulter nach vorne und drückst mit deinem hinteren Bein dein Brett raus.

Vergiss hierbei nicht, auf den Scheitelpunkt der Kurve zu schauen, denn genau dort willst du hin. Dein Brett wird anfangen zu sliden, mit der Hand am Brett kannst du nachsteuern, damit du nicht über 90° drehst.

3.

Wenn du durch den Slide genug Geschwindigkeit verloren hast, um deine Kurve auf der Linie zu fahren, die du dir ausgesucht hast, drehst du deine vordere Schulter einfach wieder nach rechts und schiebst mit deiner Hand das Brett wieder etwas an dich heran.

Dann verlagerst du dein Gewicht wieder über dein Board und kannst in derselben Position die Kurve fahren, sobald dein Board aufgehört hat zu rutschen.

TIPP

Falls du feststellst, dass du zu weit rutschst oder zu wenig bremst, verlagere weniger Gewicht auf deine Hand. Bleib mit deinem Hintern etwas näher am Brett, so erhöhst du den Druck auf deine Rollen und die Bremswirkung nimmt deutlich zu.

Falls dein Brett nicht genügend ausbricht, mache genau das Gegenteil: Belaste deine Hand stärker und nimm Gewicht von deinem Brett.