Longboard Trick Tipp: Grabbed Toeside Speedcheck

Grabbed Toeside Speedcheck Goofy

How To:

Der Grabbed-Toeside-Check ist eine der gängigsten Arten, Toeside-Kurven anzubremsen. Wer freeridet oder downhill fährt, sollte diese Technik unbedingt beherrschen. Um diesen Slide zu lernen, brauchst du eine Kurve oder eine breite Straße mit einem angenehmen Gefälle. Eine Kurve hat den Vorteil, dass es dir sicherlich leichter fallen wird, tief genug in den Carve zu gehen.

1.

Um den Slide einzuleiten, machst du einen sehr tiefen Setup Carve. Dafür gehst du runter in die Knie, mit deinem Gewicht immer noch auf dem Vorderfuß, und fasst mit deiner vorderen Hand vorne an dein Brett in die Nähe des vorderen Fußes. Suche dir eine Stelle, die für dich angenehm und gut zu erreichen ist.

2.

Leite eine Kurve oder einen sehr engen Carve ein und verlagere deinen Oberkörper etwas nach vorne und in die Kurve. Dann legst du deine hintere Hand als Stützhand auf den Boden. Deine Stützhand sollte ein gutes Stück vor deiner Achse und ca. eine Unterarmlänge von dir entfernt sein.

Jetzt verlagerst du dein Gewicht nach und nach auf deine Stützhand. Dein Körper streckt sich dabei automatisch ein gutes Stück nach vorn in Richtung deiner Stützhand.

3.

Dein Brett wird so deutlich weniger belastet, da dein Gewicht zum Teil auf deiner Hand liegt. Deshalb kannst du das Brett mit deinem hinteren Bein jetzt sehr einfach zum Ausbrechen bringen. Dazu musst du nur dein hinteres Bein ein wenig ausstrecken. Das Board fängt dann an zu sliden.

Achte darauf, dass du das Board nur kurz ausbrechen lässt und bis max. 90° zur Fahrtrichtung drehst, um es danach wieder einzufangen, denn es ist ein Speedcheck. Drehst du es weiter, wird es ein Pendy.

4.

Um das Brett wieder einzufangen, musst du nur dein Körpergewicht langsam wieder von deiner Stützhand herunterbewegen und über dein Brett bringen. Dazu ziehst du deine Beine ein und drückst deinen Oberkörper von deiner Stützhand weg.

Du wirst merken, dass du aufhörst zu sliden und deine Rollen wieder grippen, sobald der Hauptteil deines Gewichts wieder über deinem Brett ist. Jetzt kannst du die Hand ganz vom Boden nehmen und dich vollends aufrichten, wenn du wieder stabil auf dem Brett stehst.