Longboard Trick Tipp: Heelside Pendy

Heelside Pendy

How To:

Der Heelside-Pendy-Slide ist eine effektive Möglichkeit, um gezielt Geschwindigkeit abzubauen, und gehört zu den Grundtechniken im Downhill und Freeride. Einen Pendy setzt man meist ein Stück vor der Kurve an, so dass man vorm Kurveneingang schon wieder Grip hat und die Kurve direkt auf Linie fahren kann, ohne dass man noch einmal nachbremsen muss.

1.

Zum Einleiten des Pendy fährst du eine Kurve in die entgegengesetzte Richtung zur eigentlichen Slide-Richtung. So kommst du mit mehr Schwung in die Pendybewegung. Beginne jetzt damit, dich in die Kurve zu lehnen und deine Schultern in Richtung des Kurven-Scheitelpunktes zu drehen. Dein Körper kommt so in eine Rotationsbewegung, die für den Pendy sehr wichtig ist.

Geh gleichzeitig auch runter in die Knie und fahre eine sehr enge Heelside-Kurve. Aber achte darauf, dass dein Gewicht auf deinem vorderen Fuß liegt. Deine hintere Hand legst du an die Brettkante, direkt vor deinen hinteren Fuß. Gewöhn dich von Anfang an daran, nicht am Brett zu reißen, damit du nicht deine Rollen von der Straße abhebst.

2.

Wenn du nah am Boden bist, setzt deine vordere Hand mit dem Slidepuck sachte hinter dich auf den Boden. Um viel Körperspannung aufbauen zu können, solltest du mit deinem Hintern nah am Brett sein. Jetzt schiebt dein hinterer Fuß das Brett leicht raus, damit es endgültig ins Rutschen kommt.

Durch deine vorher eingeleitete Körperrotation mit deinem Fuß kannst du das Brett jetzt über 90° zur Fahrtrichtung stellen und während des Slides deine Geschwindigkeit passend regulieren.

3.

Um aus dem Slide wieder herauszukommen, musst du deinen Oberkörper wieder zurück in Fahrtrichtung drehen und das Brett somit wieder in Fahrtrichtung unter dich führen. Sobald dein Körper wieder über dem Brett ist, hört es auch auf zu rutschen und du kannst in den Eingang der Kurve fahren.

4.

Hebe die Hand vom Boden, sobald du deine Balance wieder über dem Brett gefunden hast, und fahre die Kurve auf deiner Line.