Obermaterialien

Wildleder

Diese Art Leder ist oftmals auch unter dem Begriff Rauleder zu finden und wird aus geschliffenem, offenporigem Glattleder hergestellt. Es ist durch eine samtige Oberflächenstruktur gekennzeichnet, sehr abriebfest, wasserdurchlässig und wird mit der Zeit weicher.

Nubukleder

Diese Lederart entsteht aus narbenseitig angeschliffenem Glattleder. Die glatte Oberfläche eines Leders wird mit einem Schleifmittel so stark aufgeraut, dass diese eine charakteristische samtige Struktur erhält. Nubukleder ist weich im Griff und weist eine höhere Atmungsaktivität auf.

Glattleder

Ist ein Leder, dessen Narbenseite nach außen verarbeitet ist - das erklärt auch die feine Oberflächenstruktur. Glattleder können oberflächengefärbt oder beschichtet sein und weisen je nach Dicke der Färbung unterschiedliche Eigenschaften auf. Gefärbte und beschichtete Leder sind deutlich unempfindlicher gegen Verschmutzungen sowie starken Beanspruchungen und bleichen nicht so schnell aus.

Kunstleder

Dieses künstlich hergestellte Material ähnelt in seiner Beschaffenheit und mit der genarbten Oberflächenstruktur einem natürlichen Glattleder. Hierbei wird ein Verbund aus Naturfasergewebe oder Kunstfasern mit einem weichen PVC beschichtet.

Textilstoffe

Das sind flächenförmige Gebilde wie z.B. Gewebe, Gewirke, Gestricke, Geflechte, Nähgewirke. Vliesstoffe und Filze werden als räumliche textile Gebilde bezeichnet. Werden zusätzlich nichttextile Rohstoffe im Gebilde verwendet, muss der textile Gesamtcharakter erhalten bleiben, die Fremdmaterialien dürfen also nur eine ergänzende Funktion ausüben. In unserem Schuh-Sortiment findet man hauptsächlich textile Obermaterialien aus Canvas (Leinen), Wolle und vereinzelt auch welche aus Hanf.

synthetisches Obermaterial

Das ist ein Kunst- bzw. Chemiefasergewebe, welches synthetisch hergestellt wird und zumeist aus Polymeren besteht – Nylon z.B. ist ein hochelastisches Polyamid, knittert wenig und zählt zu dieser Kategorie.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass alle hier aufgeführten Lederarten speziell für anspruchsvolles Skateboarding entwickelt wurden, absolut darauf ausgerichtet sind und so manchen Sessions standhalten. Klar sein dürfte aber auch, dass dein Griptape das Material sehr stark fordert und es nicht für die Ewigkeit gemacht ist. Die Lebensdauer lässt sich nicht pauschalisieren und hängt davon ab wie oft, wie lange und wie hart du skaten gehst.

Textil- und Synthetikparts werden bei lupenreinen Skateschuhen oftmals an den Seitenpanels oder an solchen Stellen eingesetzt, an denen nicht sehr viel Beanspruchung entsteht – sie dienen außerdem der Gewichtsreduzierung und Belüftung. Schuhe aus reinen Textil- oder Synthetikmaterialien sind nicht besonders abriebfest (außer Kunstleder) und somit auch nicht für den Einsatz auf dem Skateboard geeignet - sie dienen eher dem Zweck eines After-Skate- oder Chill-Schuhs.