FS NOSESLIDE

Der Frontside Noseslide sieht sehr simpel aus, ist es aber nicht. Auf der Nose quasi rückwärts zu sliden, ist ein ungewohntes Gefühl, das oft erprobt werden muss. Bei diesem Trick sollte man auf jeden Fall darauf achten, schnell genug anzufahren. Eventuell hilft es auch die untere, vertikale Seite des Curbs dezent einzuwachsen, damit du hier nicht mit den Rollen hängenbleibst. Um nicht den Unmut anderer auf dich zu ziehen, solltest du ferner die Oberseite nicht zu sehr einwachsen – ein wenig Wachs direkt auf der Nose tut’s auch!

FS NOSESLIDE - STANCE: GOOFY

Bild 1-3:

Du fährst annähernd parallel aufs Curb/die Ledge zu und stehst in ganz normaler Ollie-Stellung.

Bild: 4-5:

Dann popst du ab und drehst dich dabei leicht in Backside-Richtung. Die Schultern bleiben dabei parallel zum Curb.

Bild 6:

Dann kommt fast der wichtigste Moment: Du lockst dich in den Noseslide ein und verlagerst dein Gewicht auf den Vorderfuß.

Bild 7-8:

Beim Sliden heißt es nur: Balance halten! Hierfür lässt du deine Arme parallel zum Curb ausgestreckt. Erst wenn du weißt, wie gut das Curb/die Ledge slidet, kannst du abschätzen, wie weit du dich schon vorm Einlocken nach hinten lehnst und wie schnell du anfahren musst.

Bild 9-10:

Dann kommt der Abgang: Jetzt musst du das Board wieder 90 Grad in Frontside-Richtung drehen. Dies geschieht fast automatisch, wenn du die Arme – wie gerade beschrieben – während des gesamten Tricks parallel zur Kante hältst.

Bild 11-12:

Bei der Landung verteilst du das Gewicht dann wieder auf beide Füße und gehst leicht in die Knie. Dann ist der Frontside Noseslide auch schon eingetütet! Viel Spaß beim Üben!