360 FLIP

Einer der anspruchsvolleren Tricks ist der 360 Flip, bei dem sich das Board um seine zwei Achsen um 360° dreht. Es macht gleichzeitig einen Kickflip und einen 360 Shove-It. Viel Bewegung, die durch Druck entsteht und kontrolliert ausgeführt werden muss. Es ist hilfreich, wenn man Kickflips und Pop Shove-Its beherrscht, bevor man sich den 360 Flip aneignet.

How to 360 Kickflip

360 FLIP - STANCE: GOOFY

Schritt 1

Die Füße stehen ähnlich wie beim Kickflip. Der hintere Fuß steht sehr weit auf dem Tail, ein wenig überlappen die Zehenspitzen die Kante, während sich der Fußballen auf der Kante des Tails befindet. Der vordere Fuß steht leicht schräg, kurz vor den Schrauben. Manch einer kommt aber besser damit klar, wenn er eher mittig auf dem Board steht. Außerdem bleiben die Schultern während des Tricks parallel über dem Brett, vor dem Abspringen erhöht leichtes In-die-Knie-Gehen den Druck auf das Board.

Schritt 2

Dieser Druck ist maßgebend für das Ausmaß der Boarddrehung. Beim Abpoppen zieht der Vorderfuß den Kickflip, während durch viel Kraft aus dem Hinterfuß die Pop Shove-It-Bewegung kommt. Tatsächlich ist viel Energie nötig, um das Board in die gewünschte Rotation zu versetzen, wobei ein Großteil der Energie durch den Hinterfuß hervorgerufen wird. Während des Tricks dreht sich das Board zwischen den scherenartigen Beinen.

Schritt 3

Nach abgeschlossener 360°-Drehung catcht der Vorderfuß das Board.

Schritt 4

Der Hinterfuß wird direkt hinterhergezogen und befindet sich nun auch wieder auf dem Board, bereit zur Landung und Weiterfahrt.