FS Nosegrind

Der Nosegrind ist einer der etwas kniffeligen Grinds. Voraussetzung dafür sind der Ollie, der FS 50-50 und der Nose Manual. Das Prinzip ist wiederum einfach: Kombiniere den Ollie mit dem Nose Manual auf der Kante des Curbs. Leicht gesagt – und leicht getan?

How to FS Nosegrind

FS NOSEGRIND - STANCE: REGULAR

Bild 1

Die Anfahrt aufs Curb sollte auf parallelem Wege, mit den Füßen in Ollie-Position geschehen. Kurz vor dem Absprung leicht in die Knie gehen.

Bild 2-3

Per Ollie geht’s in die Luft, die Bewegung sollte ja langsam sitzen.

Bild 4-5

Am höchsten Punkt solltest du – genau wie beim Nosemanual – die Nose mit dem vorderen Fuß herunterdrücken. Beim Aufsetzen der Vorderachse auf der Kante des Curbs ist es wichtig, die Balance zu halten und das Aufsetzen der Nose des Decks vorrangig zu vermeiden, da sonst Hängenbleiben und Stürzen eine sehr wahrscheinliche Folge sind.

Bild 6-8

Zieh den Grind in dieser Haltung durch. Das Ausstrecken deiner Arme hilft beim Balancieren.

Bild 9-12

Der Abgang aus dem Trick gleicht dem des Nosemanuals. Am Ende des Curbs ist eine leichte Nollie-Bewegung hilfreich, um den Grind abzuschließen. Bleib über dem Board, lande und genieße das Gefühl eines gestandenen FS Nosegrinds.