Nollie Cab

Team Titus Fahrer Yannick Schall erklärt und zeigt euch den Nollie Cab.

In diesem Video zeigt und erklärt euch Team Titus Pro Yannick Schall den Nollie Caballerial.

Anhand dieses Tricks kann man wunderbar sehen, wie schwierig es im Skateboarding manchmal mit den Trick-Bezeichnungen ist. Im Grunde genügt „Nollie Caballerial“, da hier die 360-Grad-Drehung schon inbegriffen ist. „Nollie 360 Cab“ geht auch – ist aber doppelt gemoppelt!

Als Voraussetzung musst du im Prinzip nur einen Nollie Frontside 180 können, ein bereits gepachteter Caballerial (also fakie) schadet aber auch nicht. Jedoch wäre es keine Weltneuheit, solltest du den Nollie Cab eher draufhaben als den „normalen“ Cab. Die Fußstellung ist im Prinzip wie beim Nollie Frontside 180: Der Vorderfuß steht zentral auf der Nose, sodass ihr kraftvoll abpoppen könnt. Der Hinterfuß sollte ebenfalls relativ zentral und kurz vor den Schrauben stehen. Mit Fußstellungen ist das aber so eine Sache – im Prinzip findet jedoch am Ende seine eigene, individualisierte Fußstellung. Probiert also einfach verschiedene Varianten aus und entscheidet selbst, welche am besten passt!

Da der Nollie Cab eine 360-Drehung im Flat beinhaltet, ist es wichtig, den Schwung mit den Schultern zu generieren. Der Rest des Körpers folgt dann fast automatisch. Bevor ihr abpoppt, holt ihr also schon mit den Schultern aus – hier kommt’s natürlich auf das Timing an! Ist der richtige Moment gefunden, geht alles fast wie von selbst. Du drehst ungefähr bis 270 Grad und verlagerst dein Körpergewicht bei der Landung auf deinen Hinterfuß, damit du die restlichen 90 Grad auf dem Boden „rumschleifen“ kannst. Dies geht natürlich nicht, wenn du den Nollie Cab – wie Yannick im Video – ein Stufenset heruntermachst. Dann musst du das Gewicht bei der Landung auf beide Füße verlagern, wenn du nicht zwei Boards haben möchtest!

Bedenke auch, dass du bei einem Stufenset viel mehr Zeit hast, um die 360-Drehung auszuführen. Daher reicht es, bei größeren Höhen weniger Schwung aus den Schultern mitzunehmen. Viel Spaß beim Üben!