Headerbild
 
Erstellt von Titus Bremen jr | News

20 Jahre Titus Bremen, was für ein Fest.


...auch feiern will gelernt sein

Es dauerte schon ein paar Tage, bis wir uns von unserem Party Marathon erholt hatten. Aber zwanzig Jahre Titus Bremen mussten einfach heftig gefeiert werden. Und da war es auch keine Option nur an einem Tag zu feiern. Das kann jeder. Nein, wir feierten zwei Wochen. Und das war gut so! Ein riesen Dankeschön geht raus an alle Bands die bei uns im Laden die Schuhe von der Wand haben fallen lassen. An alle Partygäste, die in der Lila Eule bis in die Morgenstunden getanzt haben. An alle Gratulanten, die mit uns auf zwanzig tolle Jahre angestoßen haben. Es war uns ein Fest, wir lieben euch und freuen uns auf die Zeit, die da noch kommen wird.

Instore Gig mit The Keek

Den Auftakt machten die Jungs von The Keek. Punkrock, sonst Nix trifft es hervorragend auf den Punkt. Kiki und seine Jungs lieferten nicht nur ein energiegeladenes Set ab, sondern unterstützen uns auch für alle weiteren Instore Gigs mit ihrer Gesangsanlage.

Katos Rache setzten die Reihe fort

Mit Katos Rache fand die Konzertreihe ihre Fortsetzung. Ja, es gibt einen direkten Zusammenhang dieser Band mit der Geschichte rund um Titus Bremen. Denn wenn wir feiern dann richtig und auch uns selbst.

Party in der Lila Eule mit Monkeyfist

Da wurde es dann so richtig lustig. Dicken Stonerrock lieferten die Jungs von Monkeyfist und leiteten den Rest der Nacht damit ein. Beim lustigen Glücksrad konnten zumindest die Gäste welche vor 23.00 Uhr kamen tolle Preise absahnen. Und als dann DJ Dirty Dan in seine Plattenkiste griff, gab es kein Halten mehr. Bis ca. 6 Uhr wurde getanzt und gefeiert was das Zeug hielt.

Schrott musste einfach sein

Ähnlich wie mit Katos Rache verhält es sich auch bei Schrott. Die Titus Bremen Macher können nämlich nicht nur den heftigsten Skateshop in der nördlichen Hemisphäre betreiben, sondern auch vor und auf der Bühne alles geben.

Good Friend und Guerilla Poubelle

Die Jungs aus Belfast und Paris spielten ihr erstes Mal in einem Skateshop. Nach zehn Minuten war der Drummer bis auf Boxershorts nackig und die Bude brannte lichterloh. Verdammt guter Punk sorgte für eine extrem ausgelassene Stimmung. Den beiden Bands, welche am nächsten Morgen Richtung Köln mussten, ging es am Tag danach gar nicht gut, darauf muss man sich aber einlassen, wenn man mit uns anfängt Schnaps zu trinken. Danke an Gunnarrecords für diese beiden Hammer Acts.

Wir vom Titus Bremen Skateshop sagen Danke und freuen uns jetzt schon auf drei Wochen Party wenn wir dann Dreißigjähriges feiern!!!