Erstellt von Titus Mönchengladbach | News

NIKE SB vs. Adidas Skateboarding


In den meisten Fällen ist man, was Marken angeht, einer Meinung. Doch was Nike und Adidas betrifft, herrscht regelrecht ein Duell, welches sich in allen Bereichen - und somit auch im Bereich Skateboarding - wiederspiegelt. Hier trifft man oft auf die Aussagen, dass Nike bzw. Adidas die bessere Marke sei. Wir von Titus Mönchengladbach sind der Meinung, dass sich jeder selbst ein Bild davon machen soll, welche die bessere Marke ist. Deshalb haben wir euch ein paar Highlights beider Marken zusammen gestellt damit ihr mal einen kleinen Überblick bekommt...

Nike vs Adidas [SCHUHE]

Beginnen wollen wir mit der Kategorie Schuhe.

ADIDAS-SKATEBOARDING Busenitz Vulc

Die Geheimwaffe von Adidas ist der Busenitz Vulc. Dieser Skateschuh macht seinem Namensgeber alle Ehre. Er glänzt nicht nur mit einem geilen Design und jede Menge farbvarianten, sondern auch durch einen Hohen Qualitätsstandard, der dafür sorgt, dass der Busenitz Vulc jeder noch so starken Belastung Stand hält.

 

Den Adidas Busenitz Vulc gibt es in der Standard- sowie auch der Pro-Variante. Die Pro-Variante unterscheidet sich insofern, dass sie noch hochwertiger und strapazierfähiger verarbeitet ist.  

NIKE SB Zoom Stefan Janoski Hyperfeel

Der Gegenpart zu den Adidas Busenitz Vulc ist der Nike SB Zoom Stefan Janoski Hyperfeel, eine Weiterentwicklung des Stefan Janoski Signature Models. Gefertigt wird er aus hochwertigem Wildleder und wenigen Nähten und ist ein Schuh, der dich mit wenig Risiko und viel Schutz durch deine Skateboardtricks nimmt. Der Schuh verleiht ein unglaublich tolles Boardgefühl, mit der Lunarlon-Innensohle ist dein Fuß immer gedämpft und der Fersenbereich ist verstärkt. Der Hyperfeel punktet aber nicht nur in der Leistung, auch visuell kann er Einiges bieten. Die nahtlose Zehnkappe mit Ziernähten und der Print auf der Zunge sorgen für das typische Janoski Styling.

Wie auch bei Adidas, bietet Nike eine Pro Variante: Der Nike SB Zoom Stefan Janoski Hyperfeel XT. Zusätzlich bietet der Schuh eine elastischere und gepolsterte Zunge. Für mehr Grip und gleichzeitig mehr Flexibilität wurde die Sohlenkonstruktion erneut verbessert. 

Übergangsjacken

Sehen wir uns einen weiteren Zweig der Modebranche an: unsere kuschligen Übergangsjacken im Herbst...

Adidas-skateboarding ADV Climastorm Light Jacket

Die ADV Climastorm Light Jacket ist - wie ihr Name schon sagt- eine ultraleichte Übergangsjacke für die Anfänge der kalten Jahreszeit. Der 3D-Mesh lässt dich bei Regen nicht nass werden  und wenn es mal warm wird, nicht schwitzen- dank atmungsaktivem Material. Eine innenliegende Brusttasche bietet Platz für deine Habseligkeiten und hat zusätzlich noch einen Kopfhörertunnel, falls du beim Regen ungestört Musik hören möchtest. Die Übergangsjacke von Adidas ist ganz im Sinne des Labels gestaltet: schlicht und trotzdem ein Statement. 

Nike SB Holgate Wintersized, Wool Coaches und Everett Anorak

Wie wir sehen hat Nike SB im Thema Übergangsjacken einen kleinen Vorsprung in der Auswahl. 

Die Nike SB Holgate Wintersized (links) zum Beispiel ist leicht gefüttert und wirklich widerstandsfähig. Der niedrige Kragen trägt sich sehr bequem. Durch das gesteppte Außenmaterial sieht sie sehr klassisch modern aus. Ein besonderes Highlight sind, neben den seitlichen Taschen, die versteckten Zip-Taschen hinter den Brusttaschen. Taschen, Taschen, Taschen... so viel Stauraum hattest du in deiner Jacke noch nie. 

Noch cleaner gibt sich die Nike SB Wool Coaches (mitte). Sieht sehr gemütlich aus? Ist sie auch! Der höhere Wollanteil und das behagliche Innenfutter hält deinen ganzen Körper schön warm: durchgehender Frontzip plus Knopfleiste plus Schutzblende! So sicher vor Regen und Kälte warst du noch nie.  Schön sind auch die größeren Seitentaschen, die du mit Reißverschluss schließen kaanst. Das dezente Label lässt das Outfit sehr edel wirken. 

Last but not least- ein weiterer Liebling in der Nike Reihe: Der Nike SB Everett Anorak (rechts). Ist zwar nicht gefüttert, hat aber ein paar tolle Features! Der Regen kommt ja bekanntlich von oben, wie wär's also mit einer doppellagigen Kapuze mit Fähigkeit der Atmungsaktivität? Und damit du auch wirklich geschützt vor Nässe ins Trockene kommst, hat die Kapuze auch noch einen Schirm. Das Außenmaterial des Anoraks ist sehr ergiebig, langanhaltend und versteckt viele kleine Geheimnisse: im linken Ärmel hast du ein verschließbares Fach. An der Hüfte sind seitliche Reißverschlüsse angebracht, um das Anziehen etwas zu erleichtern und die riesige Fronttasche kannst du ebenfalls an den Seiten fest zuschließen.

EyeCatcher

Jede Marke hat ihre i-Tüpfelchen. Was haben Nike und Adidas für besonderen Prunk? 

Adidas' Eyecatcher: Spiral Trefoil und Offical Hoodie

Das Adidas Trefoil Tshirt tanzt aus der klassischen Kollektion des Labels heraus. Es kommt Farbe ins Spiel! Im Herzen der Marke wird es spiralförmig blau. Sehr futuristisch!

Und auch den adidas-skateboarding official Hoodie können wir so nicht einordnen: komplett weiß mit burgundyfarbenen Prints? Titus Mönchengladbach zeigt den Daumen nach oben. 

Nike's Eycatcher: 2 in 1 Pom Knit und Nike Sb Zoom Stefan Janoski Elite

Vielleicht kein visueller Eyecatcher, aber das Feature der 2 in 1 Pom Knit Mütze von Nike SB haut uns aus den Socken. Auf die geniale Idee muss man erstmal kommen: So wie du gerade drauf bist, entweder mit Bommelmütze ganz klassisch durch den Winter oder mit lässigem Beanie auf die Piste. Sehr hot, Nike! 

Voll überzeugt hat uns auch der Nike SB Zoom Stefan Janoski Elite in der Farbe alebrown-black-white. Ein sehr hochwertiger Schuh einer Premium Kollektion aus Kork. Haben wir so noch nicht gesehen und finden: Ein guter Schritt für's Styling und auch die richtige Richtung in die Nachhaltigkeit. definitiv ein Muss um sich von der grauen Masse abzuheben. 

Titus Mönchengladbach zeigt euch was Adidas und Nike zu bieten haben. Wenn ihr euch trotzdem nicht entscheiden könnt- wir haben beide Labels in unseren Regalen liegen! Kommt vorbei und findet, auch mit unserer Hilfe, euren liebsten Style!