Lieferung in 1-2 2-3 3-4 3-5 4-5 4-6 4-7 3-11 8-10 5-15 10-15 5-15 Werktagen Versandkostenfrei ab 20€50€DKK700100CHF85GBP95€ 365 Tage zurückschicken +49 (0)251 / 777 111 (Mo-Fr 9-19h)
Filter / Sortierung
Filter schließen
von
bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gewählte Filter

Welche Rolle eignet sich am besten für dein Longboard?

Welche Longboard-Rolle dir den meisten Spaß bringt? Das hängt davon ab, was deine Vorlieben beim Fahrverhalten sind, bzw. wie du die Rolle einsetzen möchtest. Wir gehen für dich auf die wichtigsten Unterschiede von Longboard-Wheels ein. Finde bei uns das perfekte Material für dein persönliches Setup. Im Titus Online Skateshop führen wir stets eine gute Auswahl an Longboard-Rollen verschiedener Hersteller.

Die Größe deiner Longboard-Rolle

Longboard-Wheels gibt es in einem relativ weiten Größenspektrum. In der Regel werden zum Longboarden Rollen mit einem Durchmesser zwischen 58mm und 85mm verwendet. Welche Größe sich am besten...

weiterlesen
1 Artikel

Rollen

Welche Rolle eignet sich am besten für dein Longboard?

Welche Longboard-Rolle dir den meisten Spaß bringt? Das hängt davon ab, was deine Vorlieben beim Fahrverhalten sind, bzw. wie du die Rolle einsetzen möchtest. Wir gehen für dich auf die wichtigsten Unterschiede von Longboard-Wheels ein. Finde bei uns das perfekte Material für dein persönliches Setup. Im Titus Online Skateshop führen wir stets eine gute Auswahl an Longboard-Rollen verschiedener Hersteller.

Die Größe deiner Longboard-Rolle

Longboard-Wheels gibt es in einem relativ weiten Größenspektrum. In der Regel werden zum Longboarden Rollen mit einem Durchmesser zwischen 58mm und 85mm verwendet. Welche Größe sich am besten für dein Setup eignet hängt stark davon ab wie du es einsetzen möchtest.

Suchst du eine Rolle, die voll auf Speed setzt, dann sind große Durchmesser eine gute Wahl. Grundsätzlich gilt je größer der Durchmesser ist, umso höher ist die Endgeschwindigkeit, die du mit der Rolle erreichen kannst. Super, wenn du auf langen Strecken unterwegs bis. Wenn du hauptsächlich in der Stadt oder kürzere Distanzen fährst, dann hast du vielleicht mit etwas kleineren Rollen mehr Freude, weil sie sich agiler fahren. Je kleiner die Rolle ist, umso besser ist ihre Beschleunigung. Große Rollen beschleunigen umgekehrt etwas langsamer.

Du möchtest große Rollen mit einem Full-Shape-Deck kombinieren? Dann empfiehlt es sich auf genügend Abstand zwischen Rolle und Deck zu achten, um abrupt bremsenden Berührungen, den sogenannten Wheelbites, vorzubeugen. Decks mit Wheelwells bieten dir zusätzliche Clearance in engen Kurven. Bei Longboard-Decks mit Cutouts sollten Wheelbites kein Thema sein.

 

Welche Härte zum Longboarden?

Die Härte von Longboard-Rollen wird auf der A-Skala in Durometer angegeben. Der Härtegrad bewegt sich in der Regel zwischen 78A (sehr weich) und 90A (härter). Bei der Auswahl kommt es darauf an was du mit deinem Longboard vor hast. Du musst abwägen welche Eigenschaften dir am meisten entgegenkommen. Willst du eher auf Komfort, Speed oder Grip setzen?

Je weicher die Longboard-Rolle ist, umso mehr Komfort und Grip bringt sie auf die Straße. Unebenheiten werden deutlich besser abgedämpft als von harten Rollen. Damit sind weichere Rollen besonders beliebt zum Cruisen und Carven. Je härter die Longboard-Rollen, umso schneller sind sie. Außerdem kannst du mit ihnen auch leichter sliden. Optimal beim Freeriden. Beim Downhill werden vor allem Rollen im mittleren Härtebereich verwendet, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Speed und Grip für eine sichere Kontrolle bieten.

Die Breite der Lauffläche macht sich beim Grip der Rolle bemerkbar. Der Grip wird allerdings auch stark von der Härte und der Lip beeinflusst. Bei gleicher Härte und Lip gilt: Breitere Rolle bieten mehr Griff auf dem Asphalt. Schmalere Rollen lassen sich dafür leichter sliden. Wähl‘ eine breite Rolle für Downhill. Hier kommt es auf maximalen Grip an, um das Board auch bei hohen Geschwindigkeiten immer unter Kontrolle zu haben.

Abgerundete vs. eckige Lip

Der Übergang von der Lauffläche zur Seitenflanke einer Longboard-Rolle wird als Lip bezeichnet. Rollen mit eckiger Lip bieten mehr Grip als Rollen mit abgerundeter Lip. Damit sind sie z.B. für Downhill-Setups die erste Wahl. Optimal, wenn du schnell in engen Kurven unterwegs bist. Rollen mit abgerundeter Lip bieten dir Vorteile, wenn du mit deinem Board sliden möchtest. Durch die Abrundung der Kante lässt sich das Board leichter in den Slide drehen und dabei gut kontrollieren.

 

Centerset-, Offset- oder Sideset-Hub?

Longboard-Wheels werden auf Grund ihres relativ weichen Polyurethans als Core-Wheels gefertigt. In der Mitte der Rollen befindet sich ein harter Kern aus Plastik, der den Kugellagern einen sicheren Sitz bietet. Der Angabe zum Hub kannst du entnehmen, ob die Kugellager mittig in der Longboard-Rolle oder versetzt platziert sind.

Bei Rollen mit Centerset-Hub sitzen die Kugellager mittig in der Rolle. In puncto Slidefähigkeit performen sie recht schwerfällig. Der Centerset bringt dafür mehr Grip auf die Straße. Durch den mittigen Hub nutzen sie sich ziemlich regelmäßig ab. Zusätzlich hast du die Möglichkeit die Rolle gelegentlich zu drehen, was einer einseitigen Abnutzung weiter vorbeugt. Rollen mit Offset-Hub bringen das ausgewogenste Fahrverhalten auf die Straße. Ein guter Kompromiss zwischen Slidefähigkeit und Grip. Rollen mit Sideset-Hub lassen sich besonders einfach sliden. Die Kugellager sind direkt an der inneren Seitenflanke der Rolle platziert. Wie auch Rollen mit Offset-Hub kannst du Rollen mit Sideset-Hub nicht drehen, um sie gleichmäßiger abzufahren.

Drei Longboardrollen mit drei unterschiedlichen Core-Positionen

Abbildung: Querschnitt von Longboardrollen, jeweils mit Centerset-, Offset- und Sideset-Hub.

 

Die richtigen Kugellager

Du brauchst noch Kugellager zu deinen neuen Rollen? Kugellager sind wie die Kugellager-Aufnahmen der Longboard-Rollen in den Abmessungen genormt. Egal für welches Kugellager du dich im Titus Online Skateshop entscheidest, du kannst dir gewiss sein, dass es perfekt zu deiner neuen Rolle passen wird!

Welche Rolle eignet sich am besten für dein Longboard? Welche Longboard-Rolle dir den meisten Spaß bringt? Das hängt davon ab, was deine Vorlieben beim Fahrverhalten sind, bzw. wie du die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Longboard Rollen

Welche Rolle eignet sich am besten für dein Longboard?

Welche Longboard-Rolle dir den meisten Spaß bringt? Das hängt davon ab, was deine Vorlieben beim Fahrverhalten sind, bzw. wie du die Rolle einsetzen möchtest. Wir gehen für dich auf die wichtigsten Unterschiede von Longboard-Wheels ein. Finde bei uns das perfekte Material für dein persönliches Setup. Im Titus Online Skateshop führen wir stets eine gute Auswahl an Longboard-Rollen verschiedener Hersteller.

Die Größe deiner Longboard-Rolle

Longboard-Wheels gibt es in einem relativ weiten Größenspektrum. In der Regel werden zum Longboarden Rollen mit einem Durchmesser zwischen 58mm und 85mm verwendet. Welche Größe sich am besten für dein Setup eignet hängt stark davon ab wie du es einsetzen möchtest.

Suchst du eine Rolle, die voll auf Speed setzt, dann sind große Durchmesser eine gute Wahl. Grundsätzlich gilt je größer der Durchmesser ist, umso höher ist die Endgeschwindigkeit, die du mit der Rolle erreichen kannst. Super, wenn du auf langen Strecken unterwegs bis. Wenn du hauptsächlich in der Stadt oder kürzere Distanzen fährst, dann hast du vielleicht mit etwas kleineren Rollen mehr Freude, weil sie sich agiler fahren. Je kleiner die Rolle ist, umso besser ist ihre Beschleunigung. Große Rollen beschleunigen umgekehrt etwas langsamer.

Du möchtest große Rollen mit einem Full-Shape-Deck kombinieren? Dann empfiehlt es sich auf genügend Abstand zwischen Rolle und Deck zu achten, um abrupt bremsenden Berührungen, den sogenannten Wheelbites, vorzubeugen. Decks mit Wheelwells bieten dir zusätzliche Clearance in engen Kurven. Bei Longboard-Decks mit Cutouts sollten Wheelbites kein Thema sein.

 

Welche Härte zum Longboarden?

Die Härte von Longboard-Rollen wird auf der A-Skala in Durometer angegeben. Der Härtegrad bewegt sich in der Regel zwischen 78A (sehr weich) und 90A (härter). Bei der Auswahl kommt es darauf an was du mit deinem Longboard vor hast. Du musst abwägen welche Eigenschaften dir am meisten entgegenkommen. Willst du eher auf Komfort, Speed oder Grip setzen?

Je weicher die Longboard-Rolle ist, umso mehr Komfort und Grip bringt sie auf die Straße. Unebenheiten werden deutlich besser abgedämpft als von harten Rollen. Damit sind weichere Rollen besonders beliebt zum Cruisen und Carven. Je härter die Longboard-Rollen, umso schneller sind sie. Außerdem kannst du mit ihnen auch leichter sliden. Optimal beim Freeriden. Beim Downhill werden vor allem Rollen im mittleren Härtebereich verwendet, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Speed und Grip für eine sichere Kontrolle bieten.

Die Breite der Lauffläche macht sich beim Grip der Rolle bemerkbar. Der Grip wird allerdings auch stark von der Härte und der Lip beeinflusst. Bei gleicher Härte und Lip gilt: Breitere Rolle bieten mehr Griff auf dem Asphalt. Schmalere Rollen lassen sich dafür leichter sliden. Wähl‘ eine breite Rolle für Downhill. Hier kommt es auf maximalen Grip an, um das Board auch bei hohen Geschwindigkeiten immer unter Kontrolle zu haben.

Abgerundete vs. eckige Lip

Der Übergang von der Lauffläche zur Seitenflanke einer Longboard-Rolle wird als Lip bezeichnet. Rollen mit eckiger Lip bieten mehr Grip als Rollen mit abgerundeter Lip. Damit sind sie z.B. für Downhill-Setups die erste Wahl. Optimal, wenn du schnell in engen Kurven unterwegs bist. Rollen mit abgerundeter Lip bieten dir Vorteile, wenn du mit deinem Board sliden möchtest. Durch die Abrundung der Kante lässt sich das Board leichter in den Slide drehen und dabei gut kontrollieren.

 

Centerset-, Offset- oder Sideset-Hub?

Longboard-Wheels werden auf Grund ihres relativ weichen Polyurethans als Core-Wheels gefertigt. In der Mitte der Rollen befindet sich ein harter Kern aus Plastik, der den Kugellagern einen sicheren Sitz bietet. Der Angabe zum Hub kannst du entnehmen, ob die Kugellager mittig in der Longboard-Rolle oder versetzt platziert sind.

Bei Rollen mit Centerset-Hub sitzen die Kugellager mittig in der Rolle. In puncto Slidefähigkeit performen sie recht schwerfällig. Der Centerset bringt dafür mehr Grip auf die Straße. Durch den mittigen Hub nutzen sie sich ziemlich regelmäßig ab. Zusätzlich hast du die Möglichkeit die Rolle gelegentlich zu drehen, was einer einseitigen Abnutzung weiter vorbeugt. Rollen mit Offset-Hub bringen das ausgewogenste Fahrverhalten auf die Straße. Ein guter Kompromiss zwischen Slidefähigkeit und Grip. Rollen mit Sideset-Hub lassen sich besonders einfach sliden. Die Kugellager sind direkt an der inneren Seitenflanke der Rolle platziert. Wie auch Rollen mit Offset-Hub kannst du Rollen mit Sideset-Hub nicht drehen, um sie gleichmäßiger abzufahren.

Drei Longboardrollen mit drei unterschiedlichen Core-Positionen

Abbildung: Querschnitt von Longboardrollen, jeweils mit Centerset-, Offset- und Sideset-Hub.

 

Die richtigen Kugellager

Du brauchst noch Kugellager zu deinen neuen Rollen? Kugellager sind wie die Kugellager-Aufnahmen der Longboard-Rollen in den Abmessungen genormt. Egal für welches Kugellager du dich im Titus Online Skateshop entscheidest, du kannst dir gewiss sein, dass es perfekt zu deiner neuen Rolle passen wird!