Skip to main content

 
 
Erstellt von T. Gentsch | News

Spot Delivery Tour 2017 | Levi´s Skateboarding x Titus | Chemnitz


Der zweite Tourstopp im ehemaligen Karl-Marx-Stadt

Der 20. Mai 1873 ist weltweit als die Geburtsstunde der Jeans bekannt. An diesem Tag meldete der Deutsche Levi Strauss, der zu Zeiten des Goldrauschs in die USA übergesiedelt war, ein Patent auf die mittlerweile kultigen Nietenhosen an. Seitdem hat sich einiges getan: Levi´s Hosen sind mittlerweile in fast jedem Kleiderschrank zu finden und der Goldrausch wird in unserer aktuellen Geschichte zum Betonrausch. Schauplatz ist nicht mehr das heiße Kalifornien, sondern das sonnige Ostdeutschland; genauer gesagt die Städte Leipzig, Chemnitz und Dresden. Der 144. Geburtstag der Jeanshose war für unser Team also der Startschuss, zehn Tage lang neue Skatespots aus Beton zu erschaffen – Zeit für die „Titus X Levi´s Skateboarding Spot Delivery Tour 2017“.

Da die Strecke Leipzig – Chemnitz nur eine gute Stunde beträgt, brachte die Crew die Strecke noch am selben Abend hinter sich. Da man zudem direkt am Ort des Geschehens, dem Alternativen Jugendzentrum AJZ nächtigte, konnte es am nächsten Morgen wiederum ohne Verzögerungen losgehen; es ging quasi aus dem Bett auf die Baustelle. Allerdings musste die erstmal im wahrsten Sinne des Wortes ausgehoben werden, da man anders als in Leipzig nicht an bestehende Strukturen anknüpfte. Ein völlig neuer Bowl also, der auf Wunsch der Locals sehr flach und für alle fahrbar gehalten wurde. 

 

 

 

 

Nachdem die Aushubarbeiten erledigt und die Form festgelegt war, ging es ans Ausgießen und Shapen und auch in Chemnitz wurde so ein sehr guter Grundstein für weitere Arbeiten der Locals gelegt. Da der Sommer im Mai sein erstes schönes Gesicht zeigte, ging es abends erstmal an ein paar Street-Spots und danach in die umliegende Natur zu einem See, in dem sich die Jungs eine verdiente Erfrischung gönnten – wer hart arbeitet, kann auch mal die Seele baumeln lassen.

Levi´s Skateboarding bei Titus: