Skip to main content
Headerbild
 
Erstellt von T. Gentsch | News

Skateparks unter die Lupe genommen | Gleis D - Hannover


Neues Indoor-Paradies in der Mitte Deutschlands!

Denkt man an bekannte Skatehallen in Deutschland, kommen einem spontan Berlin, Hamburg und vielleicht noch Stuttgart in den Kopf. Gelegen im Osten, dem Norden und im Süden Deutschlands lassen sie einen oft vergessen, dass sich auch in der Mitte des Landes eine Stadt befindet, die auf eine lange Historie von Indoor-Skateparks zurückblicken kann: Hannover. Seit Mitte der Neunziger befand und befindet sich stets eine adäquate Halle in der niedersächsischen Landeshauptstadt (abgesehen vom Zeitraum von April 2018 bis Februar 2019) und kürzlich wurde im zweiten Gebäude der „Gleis D“ Halle eine der „street-orientiertesten“ Indoor-Locations in unseren Breiten neu eröffnet. Nahezu komplett aus Beton und dem herausfordernden Grundriss des Gebäudes Rechnung tragend, hat sich neben der schon bestehenden Halle mit Holz-Obstacles ein Ableger gebildet, den es genauer zu betrachten gilt – und der diese Aufmerksamkeit redlich verdient!

Schauen wir zu Anfang dennoch nochmal ein bisschen in die Vergangenheit. Die erste uns bekannte Halle befand sich vor den Toren der Stadt in Wunstorf-Kohlenfeld und war ihrerzeit sogar Austragungsort von COS Cups. Mit der Jahrtausendwende entstand dann im Rahmen der Vorbereitungen zur EXPO2000 eine der bis dato beeindruckensten Halle Deutschlands, da sie über einen Curb-Cut mit einer Marmorplatte als Ledge verfügte, von der 20 Meter breiten Spine-Miniramp ganz abgesehen. Die "Halle25" war damals Jedem ein Begriff, doch also die EXPO2000 dann wirklich los ging, war dieser Park leider auch schon wieder Geschichte. Dennoch, auch auf der Weltausstellung gab es einen Parcour (wo ebenfalls ein COS Cup stattfand) und im Anschluss etablierte sich die YARD-Skatehalle, erst in Leinhausen und dann in Empelde. So hatten die Hannoveraner Skater (fast) stets ein Dach über dem Kopf, was leider nicht in jeder der größeren deutschen Städte der Standard ist.

Also, kommen wir zum Gleis D. Der Name kommt nicht von ungefähr, befindet sich der Indoor-Park doch in direkter Nähe zum Hannoveraner Hauptbahnhof und in alten Lagergebäuden der deutschen Bahn, inklusive der typischen Laderampen vor der Tür, die man auch von diversen Streetspots kennt. Als Nachfolger der alten YARD-Skatehalle gibt es das „Gleis D“ mittlerweile seit dem Februar 2019, und das in sage und schreibe zwei nebeneinander gelegenen Hallen.

Kommt man auf das Gelände, oder besser die Zufahrt, fällt sofort eine wie aus dem Ei gepelllte Miniramp auf, die direkt vor der Haustür steht! Was hätte man sich vor 20 Jahren die Finger nach so etwas geleckt! Hier kann man schon erahnen, welch traumhafte Abendsessions hier im Sommer stattfinden. Betritt man die Halle via der Laderampe dann, fällt erstmal der üppige Holzrampen Parcours in der „Main-Hall“ auf. Hier wird der „Rampenhuber“ voll und ganz auf seine Kosten kommen, aber auch Sichtweise des versierten Street-Skaters stellt vor allem die nebenan gelegene und zugehörige „2. Halle“ ein wahres Sahnestück dar.

Hier haben die Jungs von Yamato Living Ramps die schon länger vorhandene Halle Anfang 2022 mit einem neuen Parcours ausgestattet, der nahezu komplett aus Beton gebaut ist. Das Gebäude ist eher „schlauchförmig“ geschnitten, eine Tatsache, die auf der einen Seite sicher eine Herausforderung, aber auf der anderen gleichzeitig eine Möglichkeit war. Lange Lines an „real Street-Obstacles“ sind hier kein Problem und es beschleicht einen schnell der Gedanke, warum „es sowas nicht auch in der eigenen Stadt“ gibt. Gute Arbeit Max & Co! Wie genau der ganze Spaß aussieht, sollten die Bilder ausreichend beweisen, aber viel smarter ist es natürlich, sich persönlich vor Ort ein Bild zu machen – Ihr werdet es nicht bereuen!

Wichtige Fakten zur Halle:

Adresse: Gleis D Skatehalle, Hüttenstraße 22B, 30165 Hannover

Eintritt: 6,- Euro

Geplant & Gebaut: Yamato Living Ramps

Größe: 650 qm

Öffnungszeiten:  Montag: Geschlossen

                           Dienstag: 15:00-21:00 Uhr

                           Mittwoch: 15:00-21:00 Uhr

                           Donnerstag: Geschlossen

                           Freitag: 15:00-21:00 Uhr

                           Samstag: 13:00-22:00 Uhr

                           Sonntag: 13:00-21:00 Uhr

Zusätzliche Angebote: "Girls Only", "Skateboarding Only" findet ihr auf https://www.gleis-d.de/

 

Stuff unserer Park-Tester bei Titus:

Es konnten keine passenden Produkte gefunden werden.