Versand am gleichen Tag Versandkostenfrei ab 20 € (Deutschland) 365 Tage zurückschicken 0251 / 777 111 (Mo-Fr 9-19h)
1 von 13
380 Artikel
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 13

Vans

Vans Schuhe - seit 1966!

Seit 1966 produziert Vans Skateschuhe wie den Authentic.Vans ist der Skateboard-Schuh Hersteller Nummer 1! Bereits 1966 begannen die Kalifornier mit der Produktion und dem Verkauf ihrer vulkanisierten Canvas-Schuhe. Vans Skateschuhe gewannen schnell an Popularität und wurden zuerst zum Markenzeichen der Strände von Orange County und in der Folge zu einem Erkennungsmerkmal von Skateboardern weltweit.

Vans Schuhe - A Class of its Own!

Firmengründer und Namensgeber der Company war Paul Van Doren. Van Doren arbeitete sich in 20 Jahren von der einfachen Reinigungsaushilfe bis in die Chefetage von Randy, des damals drittgrößten Schuhherstellers der USA, die 1965 mit dem Randy 720 auch den weltweit ersten Skateboard Sneaker verkaufen sollten. Nur ein Jahr später gründete Paul mit seinem Bruder Jim und ihrem gemeinsamen Freund Gordon Lee seine eigene Schuhfirma in Anaheim, Kalifornien: die Van Doren Rubber Company. Die beliebtesten Klassiker von Vans: Die Modelle Slip On, Skate Hi, Authentic, Old Skool und Half Cab. Vans Schuhe wurden vor Ort gefertigt und direkt im eigenen Vans Shop in Anaheim verkauft. In nur 10 Wochen eröffnete Van Doren 10 weitere Läden an der Westküste und in eineinhalb Jahren waren es 50 an der Zahl. Der beliebteste Style dieser Zeit und damit ein Erfolgsgarant der frühen Jahre war das Model #44, welches Jahre später auf den bekannten Namen Vans Authentic hören sollte.

Vans Schuhe - Off the Wall

In den 70er Jahren übernahm Pauls Sohn Steve die Geschicke der Firma. Etwa zur selben Zeit entdeckte die in ihrer Blüte stehende Skateboardbewegung die gut aussehenden Vans Schuhe mit der griffigen Waffle Sole und benutzte die Sneaker erfolgreich für den Einsatz auf dem Brett. Van Doren erkannte die Zeichen der Zeit und gewann mit Tony Alva und Stacy Peralta zwei Koryphäen des Skateboardings für seine aufstrebende Company. Die beiden sollten an der Entwicklung so bekannter Off the Wall Vans Schuhe wie dem Vans Era (1975/1976), dem Vans Skate-Hi (1976) und dem Vans Old Skool (1976/77) beteiligt sein. Off the Wall, weil Alva und seine Crew damals mit ihren Brettern vertikal an den Poolwänden hingen.

In den 80er Jahren war es dann der Vans Slip On, welcher dank des heutigen Kult-Films Fast Times at Ridgemont High eine nie geahnte Popularität erreichen sollte. Hauptdarsteller Sean Penn trug darin die Checkerboard-Variante zur Schau und eröffnete damit erneut einen unerwarteten Run auf die Schuhe aus SoCal. Was die Slipper durch ihre Präsenz auf der Leinwand erreichten, wiederholte eine Ikone des Skateboardings mit seinem Pro Model Schuh: Steve Caballero und sein Half Cab von 1992.

Skateboard-Legende und Vans-Urgestein Steve Caballero mit einem FS RocknRoll.

Skate-Legende Steve Caballero und Vans

Bereits Ende der 80er bekam Caballero mit dem Caballero High Top seine ersten Signature Vans Schuhe und war damit nach Natas Kaupas auf Etnies der zweite Skateboarder, dem die Ehre eines eigenen Pro Models zu Teil wurde. Anfang der 90er begannen Street-Skateboarder, den Cab bis zur Hälfte abzuschneiden und den Rand mit Duct Tape abzukleben. Der nur noch halb so hohe Sneaker ermöglichte damit eine deutlich bessere Bewegungsfreiheit für schnelle Knöchelbewegungen.

1992 griffen die Kalifornier die Idee auf und produzierten Caballeros zweites Pro Modell, den Vans Half Cab. Selbst Jahrzehnte nach seiner Einführung haben diese Vans Schuhe nichts von ihrer Popularität verloren und ist der am längsten produzierte Signature Skate-Schuh aller Zeiten. In der jüngeren Vergangenheit sollten Skateboarder wie John Cardiel, Geoff Rowley und Jason Dill die Erfolgsgeschichte fortschreiben und die Company zu dem machen, was sie heute immer noch sind: die Nr. 1 im Skateboarding! Das Skate-Team von Vans auf einem Promo-Foto für das Skate-Video Propeller.