Versand am gleichen Tag Versandkostenfrei ab 20 € (Deutschland) 365 Tage zurückschicken 0251 / 777 111 (Mo-Fr 9-19h)

Baker

Die Kultmarke: Baker Skateboards „To get baked“ bedeutet so viel wie, sich mal richtig breit zu machen. Dafür bedarf es einer größeren Menge eines Krauts, welches zu einem völlig neuen Bewusstseinszustand führt. Um ein Zuhause für Skateboarder zu schaffen, welche sich dieser Beschäftigung gerne hingeben, gründete Andrew "The Boss" Reynolds eine Company. weiterlesen
1 von 3
43 Artikel
1 von 3

Baker

Die Kultmarke: Baker SkateboardsDas Logo von Baker Skateboards. „To get baked“ bedeutet so viel wie, sich mal richtig breit zu machen. Dafür bedarf es einer größeren Menge eines Krauts, welches zu einem völlig neuen Bewusstseinszustand führt. Um ein Zuhause für Skateboarder zu schaffen, welche sich dieser Beschäftigung gerne hingeben, gründete Andrew "The Boss" Reynolds eine Company. Skateboard Legende Andrew Reynolds gründete Baker Skateboards 1999.Reynolds früherer Board-Sponsor, Birdhouse Skateboards, drückte in seinen Augen einfach nicht den Lifestyle aus, dem er sich verbunden fühlte. 1999 verließ "The Boss" die Brand von Tony Hawk und Baker Skateboards wurde geboren. Das bekannte Baker-Logo mit den Blockbuchstaben stammt aus der Feder von Künstler Jay Strickland, mit welchem Andrew Reynolds Baker gegründet hat.

Die Baker Boys

Justin Figgy Figueroa, Andrew Reynolds und Terry Kennedy vom Baker Team. Neben dem "Boss" Reynolds gehören Bryan Herman, Terry Kennedy, Sammy Baca, Don "Nuge" Nguyen, Kevin "Spanky" Long, Theotis Beasley, Justin "Figgy" Figueroa, Cyril Jackson, Dee Ostrander, Rowan Zorilla Tristan "Tfunk" Funkhouser und Dustin Dollin zum Baker Team. Auch Riley Hawk, Sohn von Reynolds früherem Boss Tony gehört mittlerweile zum Kreis der Pros von Baker. Neben dem offiziellen Team bewegen sich weitere, inoffizielle Teams und Freundeskreise im Dunstkreis der Baker Boys. Hier sind vor allem die "Piss Drunx" zu nennen. Andrew Reynolds, Dustin Dollin, Aaron Pearcy, Erik Ellington, Jim Greco und Ali Boulala waren zu einer besonders partyträchtigen Zeit unter diesem Namen bekannt. Das Rolling Stone Magazine schrieb über die Jungs einst, sie seien die "most dysfunctional degenerates to ever bust an ollie."

Eine Marke der BakerBoys Distribution

Baker Teamfahrer Tristan Funkhouser mit einem Wallride. Die Brand Baker Skateboards gehört mittlerweile seit 2011 zur Bakerboys Distribution, welche von Erik Ellington, Jim Greco und Andrew Reynolds im Jahr 2007 gegründet wurde. Unter dem Dach der Distribution finden sich neben Baker weitere Marken wie Deathwish Skateboards, Shake Junt und Heroin Skateboards.

Die Baker Videos

Direkt zu Verkaufsstart der Baker Skateboards hatte Andrew Reynolds ein Ass im Ärmel: Noch während die Baker Team-Rider für ihre vorherigen Boardsponsoren unterwegs waren, filmten sie bereits für Baker 2G. Als dann die Boards auf den Markt kamen, wurde zeitgleich das Video released und die Kids drehten durch. Es folgten weitere legendäre Skateboard-Videos wie Baker 3, Bake And Destroy oder Baker Has a Deathwish. Vor allem Baker 3 mit grandiosen Parts von Greco und Reynolds ist ein Meilenstein der Video-Geschichte und immer wieder einen Blick wert. Einen großen Anteil daran hat auch Bakers Filmer Ryan Ewing aka Beagle.